Regulationsmedizin

"Die Krankheit beginnt in dem Augenblick, wo die regulatorische Einrichtung des Körpers nicht ausreicht, um die Störung zu beseitigen... nicht die Störung als solche erzeugt die Krankheit, sondern die Krankheit beginnt mit der Insuffizienz des regulatorischen Apparates." (Rudolf Virchow)

 

Wir wenden verschiedene Therapieformen an, die versuchen, über Regulation von außen die Selbstheilung des Körpers zu unterstützen (z.B. Manualmedizin, Osteopathie, Akupunktur, Neuraltherapie u.a.) und akute wie chronische Schmerzen zu reduzieren. Diese Therapien werden von uns im Rahmen eines regulationsmedizinischen Konzeptes gerne kombiniert. Ein weiterer und wahrscheinlich der wesentliche Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung des körpereigenen Regulationssystems durch optimale Nährstoffzufuhr mit der Nahrung (Mikronährstoffmedizin) und optimierte Stoffwechselprozesse durch Bewegung und Entspannung.

Unsere moderne Lebensweise (viel Sitzen, Überangebot an industriell verarbeiteten Lebensmitteln, permanente Anspannung und Stress...) passt nicht zu unseren genetischen Voraussetzungen. Sogenannte Zivilisationskrankheiten sind die Folge. Durch Rückbesinnung auf eine "artgerechte Lebensweise" kann jeder sein körpereigenes Regulations- und Reparatursystem unterstützen und die eigene Gesundheitskompetenz wieder erlangen.

 

Die „artgerechte Ernährung“ sorgt z. B. dafür, dass Hormone überhaupt erst gebildet werden können. Die für die Regeneration und Gewebeaufbau benötigten Wachstumshormone werden aber nur in körperlich beanspruchter Muskulatur in ausreichender Menge freigesetzt. Daher ist die „artgerechte Bewegung“ entscheidend. Die Freisetzung der wichtigen Wachstumshormone findet vorwiegend in der Tiefschlafphase statt, weshalb wiederum die „artgerechte Entspannung“ von Bedeutung ist. In der Regulation greift ein Zahnrad in das nächste.

 

Lebensstil

Mikronährstoffe

Molekularmedizin

 


 

Aus juristischen Gründen weisen wir darauf hin, dass mit keiner Aussage, Beschreibung, Aufzählung etc. ein sog. "Heilversprechen" für die beispielhaft aufgeführten Erkrankungen abgegeben wurde.